Der Blog für Pharma und Medizintechnik

Der Comprix feiert seinen 20. Geburtstag und ich durfte auch in diesem Jahr als Mitglied der zehnköpfigen Jury die digitalen Einreichungen diskutieren und bewerten. Ein spannender und umfangreicher Job: Insgesamt hatten sich 81 Agenturen mit über 300 Einreichungen für den Oscar für kreative Healthcare-Kommunikation beworben. Die feierliche Preisverleihung fand am 4. Mai in Köln statt, die Gewinner im Bereich digitale Kommunikation möchte ich Ihnen kurz vorstellen.

Spannende Erlebniswelt zum Thema Diabetes


Kunde: Roche Diagnostics Deutschland
Agentur: cyperfection
Website: Erlebniswelt ansehen

Was für eine Seite: tolles Storytelling, hochwertige Gestaltung, umfangreicher Content, ein hohes Maß an Interaktivität – eine echte Erlebniswelt.

Der Nutzer der Accu-Chek-Website wird auf eine virtuelle Entdeckungsreise geschickt. Selbständig erkundbare Online-Welten und zahlreiche interaktive Elemente vermitteln anschaulich Tipps und Hintergrundinformationen rund um das Thema Diabetes und motivieren dazu, sich aktiv damit auseinanderzusetzen. Es ist bereits der dritte Relaunch seit Start der Website im Jahr 2001 – weiter so!

Fachinformationen bei Cappuccino und App


Kunde: Bayer Pharma
Agentur: antwerpes

Was mir besonders gefällt: eine Idee mit Witz und Charme, die perfekt zur Situation auf einer Messe passt und zeigt, dass man sich hier im Vorfeld intensiv mit den Bedürfnissen der Nutzer beschäftigt hat.

Treffen sich zwei Apple-Geräte auf einem Kongress … keine Angst, das ist nicht der Beginn eines schlechten Witzes, sondern einer richtig guten App. Die Bayer Kongress App bietet ein interaktives Wissensquiz, in dem medizinische Inhalte für Kundengespräche spannend inszeniert werden. Ein netter Nebeneffekt: Messebesucher können sich via iPad einen Kaffee an die Bayer-Kongressbar bestellen, ohne sich anstellen zu müssen … dazu fallen mir noch einige Anwendungsszenarien ein …

Banner mit Überraschungseffekt

Kunde: AOK-Bundesverband
Agentur: Serviceplan Health & Life

Bannerwerbung reloaded: Ein schönes Beispiel, wie man einem klassischen Online-Werbetool mit Kreativität und toller Gestaltung neue Impulse geben kann.

Wie kommuniziert man, dass die Programmpalette der AOK über das gesetzlich vorgeschriebene Maß hinausgeht? Mit Ideen, die über das übliche Format hinausgehen. Das Ergebnis sind Online-Werbeformaten, die kreativ mit dem Content spielen: Himbeeren kullern ins Bild, Reifenspuren durchziehen den Bildschirm, ein Schwimmer taucht direkt in den Text ein. So macht Online-Werbung Spaß!

Wie aus Mini-Schulden Spenden werden


Kunde: UNICEF Deutschland
Agentur: Serviceplan Health & Life

Mein persönlicher Favorit in Punkto Kreativität: die UNICEF Repay for good Spenden-App. Eine schlaue Idee, voll aus dem Leben gegriffen, die zu einer überzeugenden digitalen Lösung geführt hat.

Wer kennt es nicht: Man leiht Mitmenschen Geld und die Rückzahlung geht irgendwie unter. Mit der App kann man genau diese Kandidaten elegant auf die Möglichkeit hinweisen, den Betrag doch für einen guten Zweck zu spenden. Richtig clever!

Und es geht doch: eine richtig gute App für den Außendienst

Kunde: Bayer Pharma
Agentur: antwerpes

Alle machen es, aber fast keiner richtig: Apps für den Außendienst. Dass es auch anders geht, zeigt diese App von Bayer Pharma, die mit ihrer Interaktivität und Ästhetik die Möglichkeiten des iPad optimal ausschöpft.

Die Aktentasche war gestern, das iPad ist heute. Auf die Bedürfnisse der Außendienst-Mitarbeiter zugeschnitten, hält diese App alles bereit: die neuesten Studienergebnisse, die wichtigsten Produktinformationen – und das multimedial und interaktiv. Ob vorbereitete Gesprächsleitfäden oder eigene Präsentationen; die App verschafft Freiräume, um auf die Kundenbedürfnisse einzugehen. Einfach gut gemacht!

In eigener Sache: Turn your city pink!


Kunde: Siemens Healthcare
Agentur: Spirit Link Medical
Website: „Turn your city pink“

Jetzt wird es heikel: Was gefällt mir an unserem Gewinner-Projekt, das wir für Siemens Healthcare entwickelt haben, am besten? Eigentlich ist es das intelligente Zusammenspiel von Kampagnen-Website und Facebook. Das Ergebnis Stand heute: über 41.000 Facebook-Fans weltweit – eine Zahl, die unsere kühnsten Erwartungen noch übertroffen hat.

„Turn your city pink!“ ist die Fortsetzung der „Pink Ribbon“-Kampagne aus dem Jahr 2010. Unsere Idee diesmal: Weltweit sollen Menschen ein kreatives Projekt in Pink, der internationalen Brustkrebs-Farbe, starten und bei www.siemens.com/pink hochladen. Die Besucher der Website können dann für ihre Favoriten abstimmen. Die Teilnehmer sollen für ihr Projekt in ihren sozialen Netzwerken werben, um das Thema Brustkrebs aktiv ins Gespräch zu bringen. Hat bisher ja ganz gut geklappt … und wir bleiben am Ball.

Mein persönliches Fazit:

Bei den Einreichungen im Bereich der digitalen Kommunikation fällt auf, dass die Zielgruppe Patient eine wesentlich größere Rolle spielt als die Zielgruppe Arzt. Generell ist eine zunehmende Bedeutung integrierter Kampagnen erkennbar – allerdings sehe ich hier noch Entwicklungspotenzial. Ein Bereich, der noch in den Kinderschuhen steckt, sind echte Social Media-Kampagnen mit User Generated Content. Hier befinden sich viele Unternehmen nicht zuletzt aufgrund der restriktiven Rahmenbedingungen aktuell noch in einer Test- und Experimentierphase. Es bleibt auf alle Fälle spannend.