Google Adwords – neue Anzeigenpositionen

Der Winter kommt. Und er bringt Grippe, Halsschmerzen und Unwohlsein mit sich.  Doch wer bei Google in diesen Tagen nach einer Lösung gegen den plagenden „Schnupfen“ sucht, der wird sich vielleicht wundern. Nicht eine Adword-Anzeige ist zu sehen. Was ist da los? Schwindende Werbebudgets zum Jahresende? Neue HWG-Restriktionen? Das falsche Suchwort eingegeben?

Weder noch. Seit November können Adword-Anzeigen nicht mehr nur über und neben den Suchergebnissen erscheinen, sondern auch darunter.Google Adwords werden jetzt auch unter den Suchergebnissen (SERPS) angezeigt Auf Smartphones und Tablets ist diese Art der Darstellung schon seit längerem bekannt. Auf Desktop-Geräten aber sorgen die neuen Anzeigenplätze zurzeit oftmals für Erstaunen.

Inserenten werden feststellen, dass vor allem Anzeigen, welche zuvor rechts neben den Suchergebissen dargestellt wurden, nun am Ende der SERPs (Search Engine Result Pages) zu finden sind. Laut Google nehmen Nutzer dort positionierte Anzeigen besser wahr.

Zurzeit befinden sich die neuen Anzeigenpositionen noch im Test und werden von Google auf ihre Performance hin überprüft. Und da niemand ein größeres Interesse an einer verbesserten Anzeigenperformance hat als der Suchgigant selbst – schließlich verdient Google an jedem Klick gutes Geld – kann man wohl darauf vertrauen, dass die Umstellung keine negativen Effekte auf laufende Adword-Kampagnen haben dürfte.

Trotzdem werden wir die Accounts unserer Kunden in den nächsten Wochen etwas genauer unter die Lupe nehmen. Über unsere Erkenntnisse berichten wir dann in einem Folgeartikel.

Haben Sie schon Erfahrungen mit den neuen Anzeigenpositionen gemacht? Was halten Sie von den Änderungen? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Kommentare

Bisher sind keine Kommentare vorhanden. Sei der Erste und schreibe etwas!

Kommentar schreiben